My Best Veggie – Vegetarisches Soja Frikassee

20170303_130957
Gesamtwertung 1,8 – Geschmackloses Fertiggericht, welches selbst geringe Erwartungen enttaeuscht.

Um dem Namen des Blogs wirklich gerecht zu werden, muss hier natuerlich auch ab und zu mal die absolute Reinform von Convenience Food seinen Platz bekommen.
Lidl hat in seiner Veggie-Palette auch ein paar Fertiggerichte, angelehnt an die typischen Pappschalengerichte die es vermutlich mindestens seit Erfindung der Mikrowelle gibt: Lasagne, Asia Geschnetzeltes usw, und eben auch Frikasse. Letzteres durfte als schnelle Bueromahlzeit mit und stand dann erstmal eine Weile im Kuehlschrank, weil ich irgendwie immer mehr Lust auf frisches, selbstgekochtes hatte.
Wie Recht mein Koerper damit hatte offenbarte sich, als ich es dann doch mal einpackte, mehr aus Pflichtgefuehl denn aus Appetit.
Eingeschweisst in eine zweigeteilte Plastikschale offenbart sich simpler, weisser Reis und eine etwas undefinierbar aussehende, weisslich glibberige Pampe. Frohgemut hab ich das Ganze trotzdem in die Mikrowelle verfrachtet.
Puh. Der Reis ist ganz normaler, geschmackloser Standardreis, ein bisschen hart vielleicht. Das Frikasse ist nicht schoen anzusehen, wobei man das fairerweise auch ueber sein Vorbild, dem Huehnerfrikasse, sagen kann. Die glibbrige Konsistenz verschwindet leider auch nicht mit dem Aufwaermen, wird aber etwas kaschiert wenn man es mit dem Reis mischt.

Der Geschmack ist … eher nicht vorhanden. Untypisch fuer ein Fertiggericht habe ich Salz vermisst, und zwar in rauen Mengen, obwohl es in der Zutatenliste aufgefuehrt ist, genau wie „Wuerze“ (Glutamat?) und „Aroma“. Ich hab es dann (kraeftig) nachgesalzen, dann ging es einigermassen, aber ein Hochgenuss war es wahrlich nicht. Die Portion ist ordentlich, mehr als ich zum Sattwerden brauche, leider lag mir das Essen hinterher wie ein Stein im Magen.

Die Inhaltsstoffliste ist fertiggerichttypisch sehr lang, mit Eiern, und das auch noch aus Bodenhaltung, immerhin sehe ich nicht sooo viele kuenstliche „chemische“ Zusatzstoffe, keine Farbstoffe etc.
Trotzdem reisst es der eher guenstige Preis fuer mich nicht raus, bei dem Geschmack, dem anfallenden Müll und der Inhaltsstoffe wird es gewiss nicht mehr in meinem Einkaufskorb landen.

320px-Crashtest-Stern_1.svg Aussehen
320px-Crashtest-Stern_2.svg Konsistenz + Haptik
320px-Crashtest-Stern_2.svg Geschmack
320px-Crashtest-Stern_3.svg Preis
320px-Crashtest-Stern_2.svg Inhaltsstoffe
320px-Crashtest-Stern_1.svg GutesGewissenFaktor (Herkunft? CO2? Fairtrade? Vegan?)

Preis: 1,99€
Inhalt: 400g
Gekauft bei: Lidl

Zutaten: 42% gegarter Reis( Wasser, Reis, Rapsöl), 12% Sojaweiweißerzeugnis frittiert (Tofu (Sojabohnen, Wasser), Sonnenblumenöl, Meerzalz) 10% Gemüse (Karotten, Erbsen, Spargel), Sahne, Champignons, Rapsöl, Stärke, Salz, Würze, Wein, Aroma, Zucker, Verdickungsmittel Xanthan, Zitronensaftkonzentrat, Hühnereiweiß (aus Bodenhaltung), Gewürze (auch Sellerie, Senf), Magermilchpulver, Weizenmehl

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Claudia, Fertiggericht - warm, Konventionell, Lidl, My Best Veggie (Lidl) veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s