Der kleine Strolch – Edelbert Natur

20180211_135201

Gesamtwertung 2,6/5 – Viel Cashew, wenig Käse

Nachdem ich nun schon mehrfach in den einschlägigen Communities und Blogs über die Herstellung von „Camembert“ bzw Weich“käse“ aus Cashewkernen gestolpert war, hatte mich die Neugier gepackt. Zum Zuhause nachmachen war ich schlicht zu faul, es ist zeitaufwendig und benötigt gekaufte Edelschimmelkulturen sowie probiotischen Ansatz.

Im Biomarkt Kühlregal sprang mir deshalb der Edelbert vom Kleinen Strolch ins Auge und durfte trotz des stolzen Preises mit. Edelbert klingt edel, nach Edelschimmel und so, und ich freute mich schon auf meinen ersten veganen Schimmel“käse“.
Die Verpackung ist wie beim typischen Weichschimmelkäse eine runde Pappschachtel und wirkt sehr wertig. Beim Öffnen dann allerdings die erste Enttäuschung, anstatt ein in Folie oder Papier geschlagener, mit feinem Flaum überzogener Käse war in der Packung ein gräuliches, feuchtes Stück mit körnigem, harzähnlichem Gries, in Plastik eingeschweist. Appetitlich sieht anders aus.
Nachdem ich den „Käse“ vom Plastik befreit und in eine Tupperdose umgesiedelt hatte, sah es zwar nicht mehr ganz so ungustiös aus, aber keinerlei Spur von Schimmel. Ein erneuter Blick auf die Packung offenbarte, jep, da steht auch nichts von Schimmel, nur „Kääse“ (mit zwei ‚ä‘). Allerdings mutet die komplette Aufmachung stark an Edelschimmelkäse an, weshalb ich meine Falschanahme nicht komplett abwegig finde.

Ein paar Scheiben aufs Brot, er lässt sich halbwegs gut schneiden, bröselt allerdings etwas, und man kann ihn auf dem Brot ein bisschen verstreichen.
Geschmacklich, nunja. Schmeckt exakt nach dem was im Cashewmusglas bleibt wenn sich das Öl abgesetzt hat und es sich so stark verdichtet hat dass man es nicht mehr verührt bekommt. Also nicht wirklich schlecht, eben nach Cashewmus, und sonst nichts. Mit Käse hat der Geschmack jedenfalls nicht im Entferntesten zu tun.

Die Zutaten sind absolut vorbildlich, aber eine Käsealternative sehe ich hier nicht. Für Freunde von Cashewmus ist es auch günstiger einfach ein Glas von selbigem zu erwerben, obendrein spart man sich dann das Plastik.

Ich habe den angeschnittenen Edelbert über Foodsharing weiterverschenkt, da ich hoffte es würde sich vielleicht noch ein Liebhaber finden. Die angefragten Veganer aus meinem Freundeskreis haben jedenfalls dankend abgelehnt, sie kannten ihn schon …

320px-Crashtest-Stern_1.svg Aussehen
320px-Crashtest-Stern_3.svg Konsistenz + Haptik
320px-Crashtest-Stern_2.svg Geschmack
320px-Crashtest-Stern_1.svg Preis
320px-Crashtest-Stern_5.svg1 Inhaltsstoffe
320px-Crashtest-Stern_4.svg GutesGewissenFaktor (Herkunft? CO2? Fairtrade? Vegan?)

Preis: 5,99€
Inhalt:
85g
Gekauft bei:
Regionaler Biomarkt (Füllhorn)

Zutaten: Trinkwasser, Cashewkerne* (49%), Meersalz, pflanzliche Käsekulturen
*= aus kontrolliert biologischem Anbau

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bio, Claudia, Der kleine Strolch, Käseersatz, Regionaler Biomarkt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s